Fraport erstmals im Global 100 Sustainability-Index gelistet

Fraport erstmals im Global 100 Sustainability-Index gelistet

Bestätigung des konzernweiten Nachhaltigkeitsengagements

Frankfurt, 19. Januar 2017: Der Flughafen Frankfurt zählt zu den  100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Dies wurde jetzt auf dem aktuell stattfindenden Weltwirtschaftsforum in Davos von der kanadischen Medien- und Investmentberatungsagentur CorporateKnights bekannt gegeben. Gleichbedeutend damit ist die Aufnahme in den Index  „Global 100 Most Sustainable Corporations in the World (Global 100)“. Für das Ranking wurden weltweit 4.973 Unternehmen auf Faktoren wie Wirtschaft, Umwelt und Soziales untersucht. Insgesamt greift CorporateKnights auf 14 quantitativ messbare Nachhaltigkeitsindikatoren zurück.

„Die Zukunftsfähigkeit des Frankfurter Flughafens misst sich nicht nur in Konnektivität und Umsatzerlösen, sondern auch darin, was wir für unsere Beschäftigten und unsere Umwelt leisten“, sagt Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. „Unter den 100 nachhaltigsten Unternehmen zu sein, beweist, dass sich wirtschaftliches Wachstum und verantwortungsvolle Unternehmensführung nicht ausschließen.“

Die Aufnahme in den Global 100-Index ist für Fraport eine erneute Bestätigung des konzernweiten Nachhaltigkeitsengagements. Auch im vergangenen Jahr wurde der Flughafenbetreiber mehrfach für sein verantwortliches Handeln ausgezeichnet. So wurde das Unternehmen das elfte Jahr in Folge im FTSE4Good gelistet, einem der wichtigsten Indizes für nachhaltig wirtschaftende Unternehmen. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research zeichnete den Flughafenbetreiber darüber hinaus mit dem sogenannten Prime Status aus. Bestätigt wurden zudem die Mitgliedschaften im Ethibel Sustainability Index (ESI) Excellence Europe und im Euronext Vigeo Eiris – Eurozone 120. Außerdem wird Fraport seit der Einführung des Deutschland Ethik 30 Aktienindexes im Jahr 2014 in diesem Index gelistet.

Fraport erstmals im Global 100 Sustainability-Index gelistet

Quelle: Fraport


Werbung: