Düsseldorf Airport unterstützt Bündnis für Infrastruktur der NRW-Landesregierung

IASA: Nachhaltige Luftfahrt - Sustainable Aviation

Düsseldorf, 30. November 2016: Der Flughafen Düsseldorf unterstützt das „Bündnis für Infrastruktur“ der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Als eines der ersten Unternehmen hat NRWs größter Flughafen ein entsprechendes Memorandum unterzeichnet. Das „Bündnis für Infrastruktur“ ist eine Gemeinschaftsinitiative von Verkehrsminister Michael Groschek, Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans und Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Es verfolgt das Ziel, die Akzeptanz von Infrastrukturprojekten in der Öffentlichkeit zu fördern und somit deren Umsetzung zu beschleunigen.

Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung, erklärt hierzu: „Die Zukunft Nordrhein-Westfalens, das immerhin mehr als ein Fünftel des deutschen Inlandsproduktes erwirtschaftet und als eigenständiges Land mit seiner Wirtschaftsleistung auf Platz fünf aller europäischen Staaten stünde, hängt maßgeblich von der Qualität und Modernität seiner Infrastruktur auf der Straße, der Schiene, dem Wasser und in der Luft ab. Wir müssen schnellstmöglich damit beginnen, die Zukunft unserer Heimat in effizienten Planungszeiträumen zu gestalten, damit NRW für die Wirtschaft und für die Menschen dauerhaft attraktiv bleibt. Dieses Generationenprojekt gilt es, mit Entschlossenheit und Überzeugung voranzutreiben. Das sind wir unseren Kindern schuldig. Das ‚Bündnis für Infrastruktur‘ kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Ich bin mir sicher, dass von dem Bündnis auch ein Zeichen des Aufbruchs ausgeht und hoffe, dass der vorgestellte Maßnahmenplan NRW als Infrastrukturstandort schnell nach vorne bringen wird.“

Quelle: Flughafen Düsseldorf


Werbung: